Hochschule Aschaffenburg

Hochschule Aschaffenburg - WIMAT und Technischer Dienst / Rechenzentrum
2019

– Info

Hochschule Aschaffenburg

Umgeben von Grünflächen, gemischten Bauflächen und Wohnbebauung liegt das Gelände der Hochschule Aschaffenburg am südöstlichen Rand der Innenstadt. Seit 1997 wird die ehemalige Kasernenanlage von der Hochschule genutzt. Die ringförmige Baustruktur bildet eine unverwechselbare Identität im Stadtgefüge und umschließt die zentrale Campusfläche. Durch den Anstieg der Zahl der Studierenden und den Aufbau eines neuen interdisziplinären Studienganges für Wirtschaftsingenieurwesen und Materialtechnologie (WIMAT) sind weitere Flächen erforderlich, für die zwei Neubauten auf dem Campus konzipiert werden.

Das Entwurfskonzept entwickelt die vorhandene Baustruktur schlüssig weiter und ergänzt die Ringbebauung. Die klare Gebäudeform des WIMAT markiert den südöstlichen Abschluss und enthält alle für den Lehrbetrieb erforderlichen Flächen, die nicht zentral auf dem Hochschulcampus angeboten werden. Dies sind im Wesentlichen die Bereiche Labor, allgemeine Lehre und Büro. Der zweite Neubau fasst die bisher auf dem Campus verteilten Einheiten für das Rechenzentrum und den Technischen Dienst räumlich zusammen und formuliert eine eindeutige Adresse. Die einfache klare Grundform und Gestalt des Gebäudes stärkt die zentrale Bedeutung auf dem Campus. Die Betreuung der technischen Infrastruktur, der Empfang für Besucher und Gäste sowie Serverraum und Büroräume der RZ-Administratoren sind hier konzentriert. Durch die Neustrukturierung wird der Umbau vom klassischen Rechenzentrum zum prozessorientierten IT-Service-Center ermöglicht. Rund 400 IT-Arbeitsplätze und die entsprechenden Service-Einheiten sind dadurch zentral organisiert.

previous next
+ Info
/