Berufskolleg und Realschule

Berufskolleg und Realschule
Köln
2022

– Info

Berufskolleg und Realschule

Die Stadt Köln plant die Erweiterung des Barbara-von-Sell Berufskollegs und die Generalinstandsetzung und Erweiterung der Edith-Stein-Realschule in Köln-Nippes am bestehenden Schulstandort. Der Schulcampus wird durch den Niehler Kirchweg im Westen und die Hochbahn entlang des Niehler Gürtels gefasst. Ein Grünzug begrenzt im Süden und Osten das Gebiet. Markante Höhenunterschiede kennzeichnen das Gesamtareal. Die beiden Schulen befinden sich in direkter Nachbarschaft zueinander. Das Bestandsgebäude der dreizügigen Edith-Stein-Realschule besteht derzeit aus mehreren Baukörpern, die 1964 errichtet wurden. Über eine gemeinsame Erschließung bindet die Aula den Ost-West ausgerichteten Riegel der Realschule T-förmig an. Am Grundstückseingang liegen die Turnhallen als doppelstöckiges Solitärgebäude und direkt angrenzend das Hausmeisterwohnhaus. Beide werden im Zusammenhang der Neustrukturierung des Campus abgebrochen.

Die Realschule mit Klassentrakt und Aula wird gesamtsaniert und in diesem Zuge eine Neuordnung der Räume vorgenommen. Je zwei Unterrichtsräume werden direkt an einen Differenzierungsraum angeschlossen. Zusätzliche Lern- und Kommunikationsflächen werden in die Flurzonen integriert. Der Erweiterungsneubau im Passivhausstandard formuliert einen neuen, zentralen Eingang zum Niehler Kirchweg und bildet den Mittelpunkt der Schule. Im Eingangsbereich sind Mensa, Ganztagesbereich und Kommunikationsflächen für Schüler- und Lehreraustausch untergebracht. Im ersten Obergeschoss befinden sich die zentrale Verwaltung, Mediathek sowie Lehrerbereich. Die Jahrgangsstufen 5 und 6 gruppieren sich im 2. Obergeschoss um einen Innenhof. Zwei flexibel nutzbare Jahrgangscluster entstehen so je Unterrichtsstufe. Das Bestandsgebäude Barbara-von-Sell-Berufskolleg wird durch zwei Baukörper erweitert, die den Campus an der östlichen Grundstücksgrenze abschließen. Im Zusammenspiel mit dem Bestand bilden die Bausteine einen zentralen Raum als Herz des Berufskollegs. Eine neu entstandene Haupterschließungsebene verbindet über eine U-förmige Magistrale auf Hof-Ebene alle Gebäudeteile. Selbstlernzentrum, Speiseraum und Aufenthalts- bzw. Kommunikationszonen sind in dieser Hauptzone angeordnet. Die Mensa wird von beiden Schulen gemeinsam genutzt.

Visualisierung: h4a

previous next
+ Info
/